Bezirkszahnärztekammer Rheinhessen

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Was erwartet Sie im Praxisalltag?

Als Auszubildende*r für den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) haben Sie sich für einen sehr interessanten und wertvollen Beruf entschieden, der Ihnen eine Fülle von Entfaltungsmöglichkeiten bietet.

Im praktischen Teil der Ausbildung, der in der Praxis Ihrer Wahl stattfindet, werden Sie zu Beginn in die Grundlagen der Tätigkeiten einer ZFA eingewiesen. Zunächst geht es darum, dass Sie neben einem gepflegten Erscheinungsbild, die für diesen Beruf wichtigsten inneren Eigenschaften besitzen: Freude und Interesse am Umgang mit Menschen, Offenheit, Empathie, Teamgeist und Geschick. Vielfältige Aufgaben sind in einer Zahnärztlichen Praxis zu leisten.

Das Berufsbild der ZFA lässt sich kurz umreißen: Es beginnt beim freundlichen Empfang, wo kommunikative und organisatorische Fähigkeiten gefordert sind. Sie sind schließlich die „Visitenkarte“ Ihrer Praxis! Dem Empfang angegliedert ist die Praxisverwaltung, wo es um alles geht, was die Praxis als Betrieb am Laufen hält.

Foto

Im Behandlungszimmer ist eine tadellose Hygiene gefragt, für die Sie sorgen. Sie assistieren dort bei zahnärztlichen Behandlungen und sind unentbehrlich. Sie geben außerdem die Abrechnungspositionen ein und dokumentieren das, was wichtig ist in der Patientenakte. Bevor es weitergeht, ist alles am Behandlungsstuhl tadellos nach- und vorzubereiten.

Als Auszubildende*r werden Sie behutsam und verständnisvoll beim Erlernen von alledem begleitet. Sie werden mit der Zeit immer sicherer und professioneller. Als routinierte, aber auch an Fortbildung interessierte ZFA können Sie schließlich weitere Gebiete, wie Abrechnung und Prophylaxe weiter vertiefen und Ihr Knowhow in einer Weiterbildung ausdehnen. Es gibt dabei viel für sich zu entdecken!

Logo